Dr. Stefan Zapfel

Institut für empirische Soziologie
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Marienstr. 2
90402 Nürnberg

E-Mail: stefan.zapfel@ifes.uni-erlangen.de

Tel: +49 - (0)911 - 23 565-33
Fax: +49 - (0)911 - 23 565-50
 

Foschungsschwerpunkte

Arbeitsmarkt-, Wohlfahrts- und Inklusionsforschung

 

Akademische Ausbildung
2010 Diplom in Politikwissenschaft an der Universität Wien (Mag. phil.)
2008 Promotion in Soziologie an der Universität Wien (Dr. rer. soc. oec.)
2006 Diplom in Soziologie an der Universität Wien (Mag. rer. soc. oec.)
 
Beruflicher Werdegang
seit 2012 Institut für empirische Soziologie an der Universität Erlangen-Nürnberg

2010-2011 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung
2009 Institut für Evaluation und Qualitätsentwicklung, Leuphana Universität Lüneburg

 
Publikationen (Auswahl)

Zapfel, Stefan; Promberger, Markus (2011): Der Wandel des Wohlfahrtsstaats: Anders gedacht mit Durkheim und Tönnies. In: IAB-Forum, 1/2011. S. 88-95.

Gruber, Stefan; Titze, Nancy; Zapfel, Stefan (2014): Vocational Rehabilitation of People with Disabilities in Germany. A Systems Theoretical Perspective. In: Disability and Society, Vol. 29, No. 2, S. 224-238.

Zapfel, Stefan; Stumpf, Felix (2014): “Freiwillig pflichtversichern”? – Alternativen der Alterssicherung von nicht obligatorisch versicherten Selbständigen aus Sicht ihrer Kammer- und Verbändevertreter. In: RVaktuell 5/6 2014. S. 125-127.

Sowa, Frank; Zapfel, Stefan (2015): New Public Management und Aktivierung als globale Modelle der Weltpolitik? Zum Wandel der Arbeitsmarktpolitik in europäischen Wohlfahrtsstaaten. In: Sozialer Fortschritt 3/2015. S. 47-54.

Zapfel, Stefan (2015): Berufliche Rehabilitation und Return to Work von Personen mit Migrationshintergrund. In: Weber, Andreas; Peschkes, Ludger; Boer de, Wout (Hrsg.): Return to Work – Arbeit für alle: Grundlagen der beruflichen Reintegration. Stuttgart: Gentner Verlag. S. 239-245.

Zapfel, Stefan; Zielinski, Bartholomäus; Abend, Sonja (2016): Zuweisungsbarrieren bei gewerblich-technischen Ausbildungsberufen in der beruflichen Rehabilitation. Qualitative und quantitative Befunde bei Rehabilitand/innen im Berufsförderungswerk Nürnberg. Nürnberg: Institut für empirische Soziologie.